Doppelresidenz international

0 Teilen58

Doppelresidenz international

Die Bewegung, die 2012 mit der Gründung der Projektgruppe „(Paritätische) Doppelresidenz“ als Initiative des einzigen weiblichen Bundesvorstandsmitgliedes des VAfK und Vorstandsmit ...

Die Bewegung, die 2012 mit der Gründung der Projektgruppe „(Paritätische) Doppelresidenz“ als Initiative des einzigen weiblichen Bundesvorstandsmitgliedes des VAfK und Vorstandsmitglied im VAfK Karlsruhe Angela Hoffmeyer begann und im Februar zur Gründung des ICSP als internationale Plattform der Wissenschaft, der familialen Professionen und Vertretern der Verbände führte, muss innerhalb der einzelnen Länder national umgesetzt werden. Der Europarat hat im Oktober 2015 mit seiner Resolution 2079 ein deutliches Votum für diese Umsetzung vorgelegt.

Zur Zeit sind die Effekte dieser Bemühungen zur Umsetzung deutlich zu erkennen.

Wir sind gerade auf dem Kongress des CSP Greece in der Universität von Athen, Griechenland, auf dem Wissenschaftler und Vertreter der Politik und der Parteien auf dem Podium vertreten sind. Es ist dies die erste Konferenz dieser Organisation in Griechenland.

160521_2054_cut+corr_750  160521_2006_cut+corr_750

 

Video-Grußwort des Präsidenten des ICSP, Edward Kruk, Kanada, an die Konferenz in Athen:

 

Link wird noch eingefügt.

Video-Grußwort des ICSP-Vorstandsmitgliedes Ned Holstein, USA, Präsident der größten Elternorganisation weltweit und Organisator der 3. Internationalen Konferenz zur Paritätischen Doppelresidenz in Boston 2017:

 

Link wird noch eingefügt.

Grußwort der Generalsekretärin des ICSP, Angela Hoffmeyer

Link wird noch eingefügt.

 

Report zur Konferenz

 

Fast gleichzeitig fand vom 19.-20.05.2016 in Sierre, Schweiz, das 7. Internationale Kolloquium mit dem Thema „Neue Formen der Elternschaft: Geteilte Verantwortung … und das Kind?“ statt.

 

 

In Portugal wird am 31.05. und 01.06.2016 der 5. Internationale Kongress der portugiesischen Vereinigung für Doppelresidenz stattfinden.

 

In Österreich (Wien) wird am 22.10.2016 eine Fachtagung zum Thema DOPPELRESIDENZ stattfinden. Es wird die erste Tagung in Österreich zu diesem Thema sein.

 

Neben den Veranstaltungen in Deutschland zeigen diese 4 Konferenzen, dass Doppelresidenz ein international diskutiertes Thema ist. Noch nie war die Resonanz zu einem Thema, das die Situation von Eltern und Kindern nach einer Trennung betrifft, international so nachhaltig und tiefgehend.

 

Die Situation in Griechenland wird im Vergleich zu Deutschland durch zwei wichtige Faktoren bestimmt:

  1. Die Gesellschaft in Griechenland ist noch deutlicher als in Deutschland durch tradierte Muster bestimmt. Nicht nur die Rolle der Mutter, sondern auch die traditionelle Rolle der Großfamilie ist bedeutend mächtiger als in Deutschland.
  2. Die derzeitige politische und gesellschaftliche Situation in Griechenland destabilisiert die Gesellschaft in allen Bereichen. Unmut und Kritik an bestehenden Verhältnissen werden umfassend diskutiert. In einer solchen Situation sind drastischere Änderungen möglich als in einem System wie Deutschland.

 

Die Situation international wird sich insgesamt für die Doppelresidenz verändern und wird die Sorgerechtsbewegung damit nachbilden. Alle Anzeichen sprechen für diese Einschätzung. Die Frage ist nur, wie lange die reaktionären Kräfte noch reine Besitzstandswahrung betreiben können.

 

Als Sohn des letzten Wagnermeisters im deutschen Südwesten 1948 geboren. Abitur nach 2 Kurzschuljahren 1966 - und damit mit dem Vorteil versehen, als geborener Handwerker und Bauer den Weg zu den Qualifikationen eines Akademikers beschritten zu haben. Studium an der PH Karlsruhe bis zum Realschullehrer mit Hauptfach Musik. Lehrer an den Realschulen in Rastatt, Baden-Baden, Karlsruhe-Durlach, Bretten, Pfinztal-Berghausen und wieder Baden-Baden. Pensioniert 2012. Höhlenforscher und Höhlentaucher seit den 70er Jahren mit internationalen Expeditionen und Neuforschungen. Musiker in den Sparten Tanzmusik, Folklore, Rock, Jazz und Musik des Mittelalters und der Renaissance auf verschiedenen Instrumenten (Tasteninstrumente, quintgestimmte Zupfinstrumente, Schlagzeug, Pauken u.a.) Inhaber des wohl umfassendsten Ensembles zur Geschichte des Wagnerhandwerks im deutschsprachigen Raum.