Hinweise auf fremde Artikel

0 Teilen88

Hinweise auf fremde Artikel

Ich lese viele Aufsätze und Artikel, die zu Tausenden in mein Archiv eingegliedert werden. Viele finde ich gut und lesenswert. Und manchmal trifft ein Artikel genau das, was ich ...

Ich lese viele Aufsätze und Artikel, die zu Tausenden in mein Archiv eingegliedert werden. Viele finde ich gut und lesenswert.

Und manchmal trifft ein Artikel genau das, was ich selbst empfinde und ich habe das Gefühl, dass das hier Geschriebene abslut ins Schwarze trifft.

Die beiden letzten Artikel, die ich mit diesem Gefühl gelesen habe, sind von Frauen geschrieben, was sie umso wertvoller macht. Immer noch wird Männern nicht abgenommen, was sie in Bezug auf ihre eigenen Rechte kritisieren. Und Frauen zu kritiserien – insbesondere wenn diese Mütter sind – ist ein Sakrileg.

Frauen dürfen das – und es wird ihnen auch abgenommen.

 

Dann also meine beiden Hinweise:

Ein Artikel in der Huffington Post vom 16.08.2016

und

Ein Artikel in einem Blog

 

 

Als Sohn des letzten Wagnermeisters im deutschen Südwesten 1948 geboren. Abitur nach 2 Kurzschuljahren 1966 - und damit mit dem Vorteil versehen, als geborener Handwerker und Bauer den Weg zu den Qualifikationen eines Akademikers beschritten zu haben. Studium an der PH Karlsruhe bis zum Realschullehrer mit Hauptfach Musik. Lehrer an den Realschulen in Rastatt, Baden-Baden, Karlsruhe-Durlach, Bretten, Pfinztal-Berghausen und wieder Baden-Baden. Pensioniert 2012. Höhlenforscher und Höhlentaucher seit den 70er Jahren mit internationalen Expeditionen und Neuforschungen. Musiker in den Sparten Tanzmusik, Folklore, Rock, Jazz und Musik des Mittelalters und der Renaissance auf verschiedenen Instrumenten (Tasteninstrumente, quintgestimmte Zupfinstrumente, Schlagzeug, Pauken u.a.) Inhaber des wohl umfassendsten Ensembles zur Geschichte des Wagnerhandwerks im deutschsprachigen Raum.