Bilanz des VAfK Karlsruhe in 15 Jahren

Bilanz des VAfK Karlsruhe in 15 Jahren

0 Teilen26

Bilanz des VAfK Karlsruhe in 15 Jahren

  Gründung des VAfK Karlsruhe am 25.10.2001 Angaben zum 31.12.2016 Mitglieder                      343   (und damit einer der 5 Großvereine des VAfK neben Frankfurt, ...

 

Gründung des VAfK Karlsruhe am 25.10.2001

Angaben zum 31.12.2016

Mitglieder                      343   (und damit einer der 5 Großvereine des VAfK neben Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin)

Beratungsabende           770    (wöchentlich ohne Programm, Referenten oder besondere Werbung!)

Anwesenheiten              9000

Neufälle                        1950

Einzelberatungen          170 jährlich

Beratungsmails             3500 jährlich

Beistandsleistungen        60 jährlich

Beistand bei Gericht     400 insgesamt

Alle Angaben können nachgewiesen werden. Z.B. ist jede einzelne Anwesenheit seit über 15 Jahren handschriftlich durch die Anwesenden selbst dokumentiert.

Wir dokumentieren seit unserem Bestehen konsequent und können damit wohl als einzige ehrenamtlich arbeitende Beratungsorganisation höchste Standards nach den Bedingungen für eine Trägerschaft der Freien Jugendhilfe nachweisen.

Der Stadt Karlsruhe haben wir damit seit unserem Bestehen ein Fördervolumen aus Steuermitteln von 500.000 Euro erspart. Das ist unsere ehrenamtliche Leistung für die BürgerInnen dieser Stadt und darüber hinaus.
Eine Würdigung, die dieser Leistung gerecht wird, erfolgte seither nie.

Wir erbringen diese Leistung auch nicht, um dafür gewürdigt zu werden.
Wir haben das Ziel, zur Veränderung der Familienrechtspraxis in Deutschland beizutragen.
Und heute können wir zufrieden und zunehmend feststellen, dass wir dies entscheidend mit beeinflussen konnten.
Das bedeutet, dass eben diejenigen Kräfte in der Kommunalhierarchie, die uns jahrlang gemobbt hatten, heute erfahren können, dass sie damit unser Ziel nicht aus dem Blickfeld rücken konnten.
Im Gegenteil: Die Schaffung klarer Fronten hat die Entwicklung beschleunigt.

Wir sehen uns zunehmend bestätigt, was uns weiter anspornt.

Ziele jetzt:

  • Internationale ICSP-Konferenz in Boston in wenigen Tagen
  • ELTERNKONGRESS am 07.07.2017, zum ersten Mal in Stuttgart, weil die politische Infrastruktur dieser Stadt bedeutend konstruktiver ist als ein zwar junges, aber genderpolitisch steinaltes Karlsruhe

 

 

Als Sohn des letzten Wagnermeisters im deutschen Südwesten 1948 geboren. Abitur nach 2 Kurzschuljahren 1966 - und damit mit dem Vorteil versehen, als geborener Handwerker und Bauer den Weg zu den Qualifikationen eines Akademikers beschritten zu haben. Studium an der PH Karlsruhe bis zum Realschullehrer mit Hauptfach Musik. Lehrer an den Realschulen in Rastatt, Baden-Baden, Karlsruhe-Durlach, Bretten, Pfinztal-Berghausen und wieder Baden-Baden. Pensioniert 2012. Höhlenforscher und Höhlentaucher seit den 70er Jahren mit internationalen Expeditionen und Neuforschungen. Musiker in den Sparten Tanzmusik, Folklore, Rock, Jazz und Musik des Mittelalters und der Renaissance auf verschiedenen Instrumenten (Tasteninstrumente, quintgestimmte Zupfinstrumente, Schlagzeug, Pauken u.a.) Inhaber des wohl umfassendsten Ensembles zur Geschichte des Wagnerhandwerks im deutschsprachigen Raum.